Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Zittau und das Zittauer Gebirge

Touristinformation Zittau

  • Markt 1
  • 02763 Zittau
  • Tel.: 03583 752200
  • Fax: 03583 752161
  • www.zittau.eu

 

Als Tor zum gleichnamigen Gebirge präsentiert sich die über 750-jährige Stadt Zittau. Die Stadt ist reich an Zeichen früheren Wohlstands, den der Handel, die Tuchmacherei und die Brauerei hervorbrachten. Von hier aus erreicht man mit der historischen Schmalspurbahn, von den Einheimischen liebevoll „Bimmelbahn“ genannt, die Kurorte Oybin und Jonsdorf im Zittauer Gebirge. Eindrucksvoll fügen sich dort der Berg Oybin mit Burg und Kloster, der Wechsel zwischen Felsgebilden und Tal sowie die einmalige Volksbauweise der Umgebindehäuser in die Landschaft.


In Zittau selbst umschließt heute ein „Grüner Ring“ anstelle der einstigen Stadtmauer die Innenstadt. Die größten Schätze der Stadt im Dreiländereck sind zwei in Deutschland einzigartige, erhaltene mittelalterliche Fastentücher. Das „Große Zittauer Fastentuch 1472“, mit den beeindruckenden Maßen von 8,20 m mal 6,80 m, wird im Museum Kirche zum Heiligen Kreuz präsentiert, während das „Kleine Zittauer Fastentuch 1573“ im ehemaligen Franziskanerkloster zu bewundern ist.


Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Johanniskirche, ein mächtiger Schinkelbau von 1834, das Gerhart-Hauptmann Theater Zittau/Görlitz, welches in den Sommermonaten auch auf der Waldbühne im Kurort Jonsdorf spielt, das mächtige Salzhaus von 1511, die Blumenuhr mit der Fleischerbastei und und und.

Deutsche Sprache Czech

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

19. 08. 2022

 

20. 08. 2022

 

20. 08. 2022 - 10:00 Uhr